0

un nouveau
style de vie

4,8/5,0Unübertroffene Kundenzufriedenheit
Persönlicher
Assistent

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder telefonisch bestellen möchtenMo - Fr 10 - 19.00 Uhr.
canape cover

Tipps für eine minimalistische Deko

Artikel veröffentlicht am 14/10/2022

Minimales Design konzentriert sich auf das Wesentliche. Wir erklären Ihnen, wie Sie "Less is more" in Ihre Einrichtung integrieren können.

Ein Einrichtungsstil, der keinen Platz für Überflüssiges und optische Überladung lässt. Die minimalistische Dekoration findet sich in immer mehr Innenräumen wieder. Das Ziel dieses Trends ist es, Qualität vor Quantität zu stellen, indem man sich mit dem Wesentlichen und Einfachen zufrieden gibt. Der Komfort darf dabei jedoch nicht vernachlässigt werden. Hier erfahren Sie, was Sie beachten müssen, um eine harmonische Einrichtung nach dem Motto 'Less is more' zu schaffen.

Gemütlicher Sessel im minimalistischen Stil

Die Ursprünge der minimalistischen Dekoration

Die minimalistische Dekoration wurde in den 1960er Jahren in den USA als Gegenbewegung zum Pop-Art-Stil eingeführt, der auf eine farbenfrohe Dekoration setzt. Dieser Trend ist eine echte Inspiration und hat den Vorteil, dass er ein helles, klares und ordentliches Interieur schafft, indem er Nüchternheit, neutrale Farben und einfache, praktische Möbel bevorzugt. Außerdem passt der minimalistische Einrichtungsstil perfekt zu skandinavischen Interieurs oder auch zum Konzept des Zen.

Die Merkmale einer minimalistischen Einrichtung

Wie bereits erwähnt, bedeutet ein minimalistischer Stil nicht, dass Sie auf Komfort verzichten müssen. Ganz im Gegenteil: Das Ziel ist es, Ihnen eine kuschelige Einrichtung zu ermöglichen, in der Sie Ruhe empfinden und neue Energie tanken können. Um dies zu erreichen, besteht die Grundregel dieses Stils darin, sich von allem zu trennen, was überflüssig oder sperrig erscheint, und stattdessen funktionale Möbel mit klaren Linien und einer dem Raum angepassten Größe zu verwenden. Zu einem minimalistischen Einrichtungsstil gehören auch neutrale Farben wie Weiß, Beige und Grau. Es ist jedoch durchaus möglich, einen harmonischen Kontrast zu schaffen, indem man kleine Akzente in kräftigeren Farben setzt. Was die Materialien angeht, gibt es bei der minimalistischen Einrichtung eine große Auswahl. Ob Metall, Edelstahl, Holz, Glas, Stein, Beton, Acryl oder PVC - die Möglichkeiten sind vielfältig.

Ein minimalistisches Schlafzimmer

Wählen Sie Möbel, die zu einer minimalistischen Deko passen

Wenn Sie Ihre Einrichtung verändern und einen minimalistischen Stil annehmen möchten, müssen Sie einige Regeln beachten. Die erste besteht darin, sich von nicht mehr benötigten Textilien und Möbeln zu trennen, aber auch von unnötigem Schnickschnack, die nur unnötig Platz wegnehmen, um nur das Nötigste zu behalten. Wenn Sie dies getan haben, sollten Sie sich für passende Möbel entscheiden. Wählen Sie schlichte, schicke und funktionale Möbel, mit denen Sie viel Platz sparen können. Wir empfehlen Ihnen daher, sich für unauffällige, leichte und zeitlose Möbel zu entscheiden und die richtigen Materialien zu wählen. So können Sie sicher sein, dass Sie eine moderne Einrichtung schaffen, die den verschiedenen Trends im Laufe der Jahreszeiten standhalten kann. Schlichte, geradlinige Designs sind ideal, um den Raum zu vergrößern, und sind daher besser geeignet als geschwungene oder verspielte Designs, die den Raum überladen.

Minimalistisches Wohnzimmer

Edle Materialien

Da das Ziel der minimalistischen Einrichtung darin besteht, hochwertige Elemente auszuwählen, die möglichst lange erhalten bleiben, ist es wichtig, edle Materialien und Werkstoffe zu verwenden, die die Zeit überdauern. Granit- oder Marmorfliesen im Badezimmer sind daher langlebiger als Keramik- oder Porzellanfliesen. Holz wie Eiche oder Kiefer eignet sich hervorragend für Möbel. Bei Textilien sind Baumwolle, Seide, Samt oder Leinen ideal für Bettwäsche, Vorhänge, Sofas, Kissen oder Teppiche.

Ein funktionales und schlichtes Interieur

Eine minimalistische Dekoration bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie eine karge Umgebung schaffen müssen, ganz im Gegenteil. Sie können natürlich in jedem Raum ein paar Dekoartikel aufstellen, um eine Welt zu schaffen, die Ihnen entspricht. Jedoch sollten Sie den Raum nicht überladen oder überfüllt wirken lassen, um die visuelle Harmonie nicht zu beeinträchtigen. Ihre Alltagsgegenstände sollten gut verstaut sein. Entscheiden Sie sich daher für optimierte, diskrete und geschlossene Aufbewahrungsmöbel. Für eine schicke und minimalistische Dekoration in der Küche sollten Sie darauf achten, dass die Arbeitsflächen möglichst leer sind. Auch im Badezimmer sollten Kosmetika idealerweise in Schränken oder Schubladen aufbewahrt werden, um einen unordentlichen Eindruck zu vermeiden. Im Wohnzimmer ist das Sofa das zentrale Element des Raumes. Wählen Sie ein bequemes Modell, das an die Größe des Wohnbereichs angepasst ist. Ein Couchtisch, ein TV-Möbel, ein Sideboard oder ein Bücherregal und einige gut sortierte Deko-Objekte reichen aus, um ein minimalistisches und trendiges Wohnzimmer einzurichten.

Eine minimalistische und trendy Einrichtung

Passende Farben

Beim minimalistischen Stil ist die Wahl der Farben sehr wichtig. Wenn Ihre Wände in kräftigen Farben gehalten sind, sollten Sie sie mit neutralen und schlichten Farben wie Weiß, Grau oder Beige streichen, um Ihren Räumen einen simplen, aber eleganten Look zu verleihen. Wenn Sie Angst vor einer zu unpersönlichen Dekoration haben, können Sie durchaus einige architektonische Elemente wie Türrahmen hervorheben, indem Sie sie in einer charaktervollen Farbe wie Schwarz streichen, die Ihrem Raum somit mehr Tiefe verleiht. Auch bei den Fußböden gilt, dass bunte Fliesen oder Fliesen mit komplizierten Mustern den Raum nur überladen. Verwenden Sie daher natürliches Linoleum (Marmoleum), einfache Fliesen in neutralen Farben oder polierten Beton. Letzterer ist marmorähnlich und verleiht Ihrer Einrichtung eine authentische Note und passt beispielsweise perfekt zu einer industriellen Einrichtung oder einem nordischen Stil. Auch die Farbe Ihrer Möbel sollte sorgfältig ausgewählt werden, damit sie zur Dekoration des Raumes passen. Wenn Sie kleine, intensivere Farbakzente setzen möchten, empfehlen wir Ihnen, diese durch das Aufstellen von kleinen Accessoires wie bunten Schmuckstücken oder durch das Hinzufügen von farbigen Textilien wie Kissen, Plaids oder auch Vorhängen zu setzen. Da bei letzteren das natürliche Licht so weit wie möglich genutzt werden sollte, bevorzugen Sie dünne Vorhänge wie z. B. Gardinen.

Minimalistisches Interieur

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die minimalistische Dekoration die Einfachheit preist und der Philosophie "Weniger ist mehr" entspricht. Um sie zu Hause zu übernehmen und eine moderne Einrichtung zu schaffen, sollten Sie darauf achten, die Räume nicht mit überflüssigen Dingen zu überladen und nur das Wesentliche aufzubewahren. Vermeiden Sie also die Anhäufung von Gegenständen und bevorzugen Sie stattdessen einfache, funktionale Möbel in neutralen Farbtönen und aus hochwertigen Materialien, die jeden Raum aufwerten und gleichzeitig Komfort und Eleganz verleihen.

Ihr mgt unsere artikel? folgt uns

Geheimtipps, Promotionen nur für Abonennten, Dekotipps... Schreiben Sie sich für unseren Newsletter ein und werden Sie Teil der PIB-Gemeinschaft. (Der Newsletter wird nur einmal pro Woche versandt. Wir geben Ihre Emailadresse nicht an Dritte weiter. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.)

Sie mögen dieses Produkt ? Finden Sie online Artikel

4,8/5,0Unübertroffene Kundenzufriedenheit
Persönlicher
Assistent

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder telefonisch bestellen möchtenMo - Fr 10 - 19.00 Uhr.